Sie sind hier: Region >

Goslar - Impfzentrum schließt Ende September seine Tore



Goslar

Goslar - Impfzentrum schließt Ende September seine Tore

Das Impfmobil geht nächste Woche in Oker an den Start.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Ende September schließt das Impfzentrum des Landkreises Goslar in Oker, teilt der Landkreis in einer Presseinformation mit.



Aktuell sollen im Impfzentrum noch über 1.000 freie Termine für Erstimpfungen mit dem Vakzin von Biontech zur Verfügung stehen. Diese Termine könne man nun unbürokratisch auch ohne vorherige Terminreservierung wahrnehmen. Weiterhin sei es aber möglich, Terminvereinbarungen über die Hotline 0800 – 99 88 66 5 oder das Impfportal des Landes Niedersachsen www.impfportal-niedersachsen.de, zu machen.

Die Uhrzeiten für die Impfungen nächste Woche:

Dienstag, 31. August von 8.00 Uhr bis 11.45 Uhr
Mittwoch, 1. September von 13.00 Uhr bis 16.45 Uhr
Freitag, 3. September von 13.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren mit dem Impfstoff des Herstellers BioNtech. Minderjährige müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Ansonsten sind Ausweisdokumente sowie, wenn vorhanden, ein Impfpass mitzubringen.

Das Impfmobil ist nächste Woche auch am Start


Ab der kommenden Woche wird das Impfmobil des Landkreises wieder im Einsatz sein. Am Freitag, 3. September, steht es in der Zeit von 13 bis 16 Uhr vor der Moschee der Türkisch Islamischen Gemeinde zu Goslar e.V. (DITIB) in der Talstraße 15a in Oker. Angeboten wird an diesem Tag das Präparat der Herstellers Johnson&Johnson, bei dem nur eine Impfung für einen vollen Impfschutz ausreichend ist. Angesprochen werden nicht nur die Mitglieder der DITIB-Gemeinde, sondern alle Impfwilligen ab 18 Jahren. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Die persönlichen Daten werden ganz unbürokratisch vor Ort aufgenommen.


zur Startseite