Geglückte Premiere: Klima-Café in Seesen gestartet


Dr. Friedhart Knolle referierte zum Auftakt. Fotos: Stadt Seesen

Artikel teilen per:

11.12.2019

Seesen. Die Stadt Seesen ist um eine Veranstaltungsreihe reicher: Am Montagabend startete das Klima-Café, das gemeinsam mit dem Landkreis Goslar und Carolin Görtler ins Leben gerufen wurde. Das teilt die Stadt Seesen in einer Pressemeldung mit.


An mehreren Abenden im Jahr sollen unterschiedliche Themen wie Ernährung, naturnaher Garten oder auch effizientes Bauen beleuchtet werden. Begonnen hat die Themenreihe mit einem Vortrag von Dr. Friedhart Knolle, Geologe und Pressesprecher des Nationalparks Harz, der den Klimawandel am Beispiel Harz eindrucksvoll veranschaulichte und motivierte: „Ganz wichtig ist zu realisieren, dass jeder Einzelne etwas dazu beitragen kann, den CO2-Ausstoß zu verringern und den Klimawandel dadurch zu verlangsamen.“ Denn, dass die Menschen bereits viel früher hätten aufwachen müssen, steht für den Geologen außer Frage. „Wir sind wie Schlafwandler und haben das Thema Klimawandel die vergangenen Jahrzehnte einfach ausgeblendet.“

Rund 30 Interessierte waren in den Kleinen Saal im Jacobson-Haus gekommen – nicht nur um während des unterhaltsamen Referats den ein oder anderen Aha-Effekt zu erleben, sondern auch um hinterher angeregt zu diskutieren und dabei neue Impulse zu geben. Carolin Görtler hielt die Ideen des Publikums grafisch fest: Vom Bau eines Gründaches bis hin zum Umgang des Denkmalschutzes mit Solaranlagen waren die Anregungen der Zuschauer breit gefächert und sollen bei den kommenden Themenabenden im nächsten Jahr im Fokus stehen.

[image=5e17793c785549ede64e4c4c]


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: