Goslar, deine Straßen - Wohldenbergerstraße

von Anke Donner


Der zweite teil unserer Serie "Goslar, deine Straßen", beschäftigt sich mit der Wohldenbergerstraße. Foto: Anke Donner
Der zweite teil unserer Serie "Goslar, deine Straßen", beschäftigt sich mit der Wohldenbergerstraße. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner=



Goslar. Am Rande der Fußgängerzone, zwischen Jakobikirchhof und Vogelsang, befindet sich die Wohldenbergerstraße.

<a href= Blick in die Wohldenbergerstraße.">
Blick in die Wohldenbergerstraße. Foto: Anke Donner)



Möglicherweise ist die Straße mit dem ungewöhnlich klingenden Namen nach einer alten, Goslarer Grafenfamilie benannt. Die Familie des Grafen von Woldenberg spielte seit dem 12. Jahrhundert eine wichtige Rolle in der Geschichte der Kaiserstadt.

Dem Grafen gehörten Burgen und Häuser im Landkreis Goslar. So gehörte auch die Burg Harliberg bei Wöltingerode zum Familienbesitz und wurde lange Zeit als Hauptwohnsitz genutzt. Auch die Burg Wohldenberg bei Holle im Landkreis Hildesheim gehörte zum Grundbesitz der Adelsfamilie und wurden später als Hauptsitz genutzt, nachdem die Burg Wöltingerode in ein in ein Zisterzienserkloster umgewandelt wurde. Die Burg Wohldenberg wurde 1180 von Heinrich dem Löwen zerstört, weil sich die Grafen auf die Seite von Kaiser Barbarossa schlugen, mit dem Heinrich zerstritten war.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Goslar