Granate im Wolfshäger Wald gefunden


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Wolfshagen. Am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr habe ein 57-Jähriger Langelsheimer beim Brennholzmachen einen verdächtigen Fund im Waldgebiet gemacht. Erstem Anschein nach habe es sich dabei um eine verrostete Granate gehandelt. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.


Das Gelände sei abgesperrt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover informiert worden. Eine Überprüfung durch diese Spezialisten habe am Donnerstag ergeben, dass es sich um eine ungefährliche Nato-Granate handele, welche bereits entleert wäre.


zum Newsfeed