Große Polizeikontrolle an der B6

Besonderes Augenmerk richteten die Beamten auf potentielle Einbrecher.

Es fand eine große Kontrolle der Polizei statt.
Es fand eine große Kontrolle der Polizei statt. Foto: Polizei

Goslar. Am Mittwoch fand zwischen 12:30 Uhr und 18:30 Uhr eine Großkontrolle der Polizeiinspektion Goslar an der B6 statt. Dabei waren rund 40 Beamte im Einsatz. Besonders abgesehen hatte man es auf potentielle Einbrecher. Allerdings wurden viele andere Delikte aufgedeckt. Dies teilte die Polizei mit.



Innerhalb der Bevölkerung hätte es eine wahrnehmbare Verunsicherung gegeben. Hauptgrund sei die Angst vor der sogenannten Eigentumskriminalität, also Einbrüchen. In den dunklen Herbst- und Wintermonaten nehmen diese erfahrungsgemäß zu - so berichtete regionalHeute.de in den vergangenen Wochen bereits über viele solcher Fälle. Die Polizei weiß zudem, dass Einbrüche für Betroffene eine besonders große Belastung bedeuten.

Neben mobilen Kontrollmaßnahmen seien deswegen an der stationären Kontrollstelle, welche an der B6 zwischen den Anschlussstellen Oker und Harzburger Dreieck errichtet wurde, am Mittwoch zahlreiche Fahrzeuge und Verkehrsteilnehmer überprüft worden.

Etliche Verstöße


Auch wenn es nicht der Schwerpunkt der Kontrolle war, stießen die Beamten bei der Kontrolle auf etliche Verstöße. So beispielsweise um 12:30 Uhr. Es wurde ein Fahrer aus Hildesheim mit seinem Kleintransporter kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich offensichtlich um einen illegalen Schrotsammler handelte. Der 51-jährigen Fahrer verstieß gegen das Gewerberecht, Abfallrecht, das Elektrogesetz und Fahrpersonalrecht.

Ein anderer 25-jährigen Fahrer eines VW Transporters habe beispielsweise keine gültige Fahrerlaubnis gehabt. Er hatte den Ordnungshütern einen auf ihn ausgestellten, aber vermutlich gefälschten Führerschein ausgehändigt. Gegen ihn wird nun ermittelt - weiterfahren durfte er auch nicht mehr.

Bei einer Überprüfung eines weiteren 28-jährigen Fahrers konnte eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel festgestellt werden. Zudem räumte dieser den vorherigen Konsum ein, sodass ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen und ihm ebenfalls die Weiterfahrt untersagt wurde.

Weitere Kontrollen geplant


Bei den weiteren Überprüfungen konnten neben den benannten Verstößen zahlreiche Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet werden, so die Polizei.

An dieser Stelle wies die Polizei Goslar darauf hin, dass auch in den nächsten Wochen und Monaten weitere Kontrollen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität erfolgen sollen.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Polizei