Impfmobil des Landkreises Goslar setzt seine Tour fort

Das mobile Impfangebote werde gut angenommen. Daher geht es mit dem Impfbus auch in der kommenden Woche weiter.

Die wartenden Impfwilligen auf dem Goslarer Marktplatz am Donnerstag.
Die wartenden Impfwilligen auf dem Goslarer Marktplatz am Donnerstag. Foto: Landkreis Goslar

Goslar. Das Impfmobil des Landkreises Goslar, das für die flächendeckenden Impfangebote derzeit durch das Landkreisgebiet tourt, wird von der Bevölkerung gut angenommen. Daher soll es auch in der kommenden Woche weitergehen, teilte die Landkreisverwaltung am Freitag mit.


So wurden in der abgelaufenen Woche 200 Impfdosen verabreicht, allein am gestrigen Donnerstag reihten sich fast 100 Menschen in die Warteschlange auf dem Goslar Marktplatz ein, um sich impfen zu lassen. Bei etwa zwei Drittel der durchgeführten Impfungen wurde der Impfstoff von Johnson&Johnson verabreicht, bei dem nur eine Impfung zur Erlangung des vollen Impfschutzes ausreicht. Die übrigen wurden mit dem Präparat von BioNtech geimpft und bekamen zeitgleich ihren Termin für die Zweitimpfung im Impfzentrum Oker mit auf den Weg.

Aufgrund der positiven Erfahrungen wird die Impfung am Impfmobil in der 32. Kalenderwoche fortgesetzt. Am 11. August wird das Impfmobil in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr vor dem REWE-Markt in Rhüden, Katelnburgstr. 17 Station machen. An diesem Tag werden erneut die Impfstoffe von Johnson&Johnson sowie von BioNtech verabreicht. Die Zweitimpfungen mit BioNtech finden dann am 6. September im Impfzentrum Oker statt. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können mit Zustimmung und in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ebenfalls geimpft werden.

Am 12. August ist der Einsatz des mobilen Impfteams an einem Standplatz in der Klubgartenstr. 11 in Goslar geplant. An diesem Tag können ebenfalls impfwillige Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und zwischen 14 und 17 Uhr das Impfmobil aufsuchen. Geimpft wird an diesem Tag ausschließlich mit Johnson&Johnson.

Für eine Impfung ist keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Geimpft werden Personen ab 18 Jahren. Benötigt wird ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass oder Versichertenkarte) und - sofern vorhanden – ein Impfpass. Ist kein Impfpass vorhanden, wird vor Ort ein Ersatzdokument ausgestellt. Die Aufnahme der persönlichen Daten und die Registrierung der Impfung erfolgt ganz unbürokratisch direkt am Impfmobil.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, Erstimpfungen im Impfzentrum des Landkreises Goslar wahrzunehmen. Am morgigen Samstag sind noch freie Termine für Johnson&Johnson sowie für BioNtech verfügbar. Am Mittwochabend sind noch freie Kapazitäten für BioNtech verfügbar. Die Termine können online über www.impfportal-niedersachsen.de gebucht werden


zum Newsfeed