Kosten für Sanierung der Sporthalle Vienenburg verdoppeln sich

Der Schulausschuss hat einer überplanmäßigen Ausgabe zugestimmt. Die Entscheidung trifft der Kreistag.

Die Sporthalle in Vienenburg. Archivbild
Die Sporthalle in Vienenburg. Archivbild Foto: Anke Donner

Goslar. Unter dem Vorsitz von Renate Lucksch befasste sich der Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport des Landkreises Goslar am Mittwoch unter anderem mit den Kostensteigerungen bei der Erneuerung der Sporthalle im Vienenburger Schulzentrum. Die Kosten haben sich mittlerweile verdoppelt. Das berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemeldung.


Lesen Sie auch: Feuerwehrhäuser Goslar und Vienenburg: Keine schnelle Besserung in Sicht


Die Baumaßnahme laufe bereits seit mehr als zwei Jahren und habe allen Beteiligten, Verwaltung, Politik, Schule und Sportvereinen bereits einiges Kopfzerbrechen bereitet. Die Kosten für die umfassende Instandsetzung dieser Sporthalle galoppierten davon und hätten sich seit Beginn der Bauarbeiten verdoppelt. Inzwischen belaufen sie sich auf 8,6 Millionen Euro, so der Landkreis.

Keine Angebote mehr


Thomas Kruckow, Leiter des Fachdienstes Gebäudemanagement, berichtete in diesem Zusammenhang, dass er bei der Ausschreibung mancher Gewerke überhaupt keine Angebote mehr bekomme, was am Ende zu Bauzeitverlängerungen führe und sich zudem kostensteigernd auswirke, um überhaupt einen Unternehmen zu finden. Eine Entwicklung die durch Lieferengpässe und die Energiekrise weiter beschleunigt worden sei.

Auch Michael Conzen, Leiter des Fachbereichs Bildung und Kultur, brachte seine Unzufriedenheit über die Häufung überplanmäßiger Ausgaben bei den Bauvorhaben des Landkreises zum Ausdruck. Rückendeckung erhielt er dabei auch von Anja Mertelsmann vom Allgemeinden Arbeitgeberverband Harz. Sie erläuterte, dass es für die Unternehmer in der aktuellen Situation ausgesprochen schwer sei. Die Lieferengpässe und explodierenden Energiekosten würden nahezu alle Bereiche treffen und für Probleme sorgen.

Entscheidung im Kreistag


Die Mitglieder des Schulausschusses stimmten der überplanmäßigen Ausgabe am Ende jedoch einstimmig zu. Die endgültige Beschlussfassung obliegt natürlich wie immer dem Kreistag, der am 10. Oktober zu seiner nächsten Sitzung zusammentritt.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Baustelle