Sie sind hier: Region > Goslar >

Landkreis Goslar eröffnet weitere stationäre Impfstelle



Landkreis eröffnet weitere stationäre Impfstelle

Die Öffnungszeiten der Impfstelle in der Goslarer Sparkassenpassage werden ab Montag reduziert.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Seesen. Nachdem die stationäre Impfstelle in der Sparkassenpassage in der Goslarer Innenstadt nun bereits seit dem 25. April geöffnet ist, wird die zweite geplante Impfstelle am kommenden Freitag in Betrieb genommen: Ab dem 20. Mai wird der Parkplatz der Berufsbildenden Schulen in Seesen, Hochstraße 6, zweimal wöchentlich vom Impfmobil des Landkreises Goslar angefahren. Das berichtet der Landkreis in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Stationäre Impfstelle in der Sparkassenpassage öffnet am Montag


Neben den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna steht auch der Proteinimpfstoff von Novavax zur Verfügung. Die Seesener Impfstelle wird dann freitags in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr und samstags in der Zeit von 11 bis 13 Uhr geöffnet sein.



Öffnungszeiten reduziert


Dafür werden die Öffnungszeiten der Impfstelle in der Sparkassenpassage reduziert: Diese wird ab nächster Woche am Mittwochvormittag nicht mehr erreichbar sein. Ab Montag, 16. Mai, gelten also folgende Öffnungszeiten für die Goslarer Impfstelle: montags und dienstags von 8 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 20 Uhr; mittwochs von 15 bis 20 Uhr; donnerstags bis samstags von 8 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 20 Uhr.

Der Landkreis Goslar weist zudem darauf hin, dass die Impfstellen an Feiertagen geschlossen sind. Die Angebote der stationären Impfstellen richten sich grundsätzlich an Personen im Alter ab zwölf Jahren. Für die Impfungen von Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren wird der Landkreis weiterhin gesonderte Termine anbieten. Die nächste Kinderimpfaktion wird am Samstag, 4. Juni, in der Goslarer Sparkassenpassage durchgeführt.


zum Newsfeed