whatshotTopStory

Nach Streitigkeiten: 29-Jähriger pöbelt im Polizeigebäude

Unter anderem hat der Mann in Richtung Gesicht einer Polizistin getreten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.11.2020

Seesen. Am gestrigen Samstag, gegen 18:30 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Gänsepforte in Seesen zu Streitigkeiten zwischen einem 29-jährigen Seesener und einer 18-Jährigen. Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme durch Beamte der Polizei Seesen kam es dann zu einer Widerstandshandlung seitens des 29-Jährigen gegen die eingesetzten Beamten. Der offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende Mann widersetzte sich mehrfach körperlich den Anordnungen der Polizei. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Im Dienstgebäude habe er in Richtung des Gesichts einer 20-jährigen Polizeianwärterin getreten und sich vehement verbal und körperlich aggressiv gegenüber den Beamten verhalten. Die Polizeibeamtin wäre nicht verletzt worden. Bei einer Durchsuchung der Person wären Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden. Eine Blutentnahme beim Beschuldigten sei gefolgt und anschließend die Ingewahrsamnahme ins Polizeigewahrsam des Polizeikommissariats Goslar. Den 29-Jährigen würden nun mehrere Strafanzeigen unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und Sachbeschädigung erwarten.


zur Startseite