Sport

Nachwuchsschwimmerinnen des MTV Goslar in Braunschweig erfolgreich

Die SSG Braunschweig veranstaltete einen Wettkampf für die Jahrgänge 2012 und 2011. Die Goslarer Nachwuchsschwimmerinnen konnten mit zahlreichen Medaillen und Preisen wieder nach Hause fahren.

Von links: Jana, Mariella, Marissa, Isabella, Nele.
Von links: Jana, Mariella, Marissa, Isabella, Nele. Foto: Privat

Artikel teilen per:

16.10.2020

Goslar. Seit drei Wochen trainieren fünf Mädchen der Wettkampfgruppe 5 immer freitags im „Talentnest“ in Braunschweig. Dieses Training wird vom Landesstützpunkt Braunschweig angeboten, um die 8- und 9-jährigen Kinder der Region an ein mögliches späteres Kadertraining heranzuführen. Zur Überprüfung des derzeitigen Trainingszustands veranstaltete die SSG Braunschweig in der vergangenen Woche einen Wettkampf für diese Jahrgänge, wobei ein Mehrkampf aus sechs Teildisziplinen zu absolvieren war. Vom MTV Goslar haben Nele Habig, Isabella Janitzki, Jana Papstein (alle 2012), Mariella Günther und Marissa Röttger (beide 2011) dieses Angebot wahrgenommen. Dies teilt der MTV Goslar - Schwimmabteilung in einer Pressemitteilung mit.



Gleich im ersten Wettkampf habe Isabella einen neuen Vereinsjahrgangsrekord über 50 Meter Freistil in 45,04 Sekunden aufstellen können, wobei sie nur 28/100 Sekunden vor Nele gelegen habe und die beiden die Plätze zwei und drei ihres Jahrgangs belegten. Über 50 Meter Brust und 50 Meter Kraulbeine habe Isabella in 54,16 Sekunden beziehungsweise 59,84 Sekunden zurücklegen können, hinzu sei ein dritter Platz über 50 Meter Rücken gekommen. Nele habe einen weiteren zweiten Platz über 100 Meter Freistil beigesteuert, wo sie in neuer Bestzeit von 1:44,90 Minuten vor Isabella anschlug. Jana konnte über 50 Meter Rücken in 59,85 Sekunden erstmals die Schallmauer von einer Minute unterbieten.

Marissa Röttger war im Jahrgang 2011 die Schnellste über 50 Meter Kraulbeine (56,66 Sekunden) und habe über 50 Meter Rücken mit 53,45 Sekunden als Zweite angeschlagen. Dritte wurde sie über 50 Meter Brust (56,23 Sekunden), 50 Meter und 100 Meter Freistil (45,19 Sekunden beziehungsweise 1:52,18 Minuten). Mariella Günther habe über 100 Meter Rücken gesiegt (2:00,84 Minuten) und wurde Dritte über 50 Meter Kraulbeine (1:03,48 Minuten). Mit 10,70 Metern habe sie auch das beste Ergebnis aller Goslarer Mädchen im Kopfweitsprung erreicht.

Die Vielseitigkeit der Mädchen wäre bei der Siegerehrung in der Gesamtwertung mit Medaillen und einem neuen Handtuch belohnt worden: Isabella belegte ebenso den zweiten Platz wie Marissa, Mariella wurde Dritte, Nele landete auf den vierten und Jana und dem sechsten Platz. Trainerin Alexandra Janitzki habe sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen gezeigt und bereite ihre Schützlinge nun auf die Bezirksmeisterschaft im Mehrkampf vor, die hoffentlich im November stattfinden werde.


zur Startseite