whatshotTopStory

Netzbetreiber findet Keime in Trinkwasser


Symolbild: Pixabay
Symolbild: Pixabay

Artikel teilen per:

11.10.2019

St. Andreasberg. In Teilen des Trinkwassernetzes wurden „coliforme Keime“ und an einer Stelle „E.Coli-Bakterien“ in geringster nachweisbarer Konzentration gefunden. Dies berichtet der Landkreis Goslar.


Darüber wurde das Gesundheitsamt des Landkreises von Seiten des Netzbetreibers informiert. In der Folge wurde mit dem Betreiber vereinbart, das Wasser im ganzen Ortsnetz von St. Andreasberg zu chloren und weitere Beprobungen durchzuführen.

Ein Abkochgebot gemäß § 9 Abs. 2 der Trinkwasserverordnung wurde für den Versorgungsstrang „Ortsnetz Jordanshöhe Internationales Haus Sonnenberg“ ausgesprochen. Dort wurde der Keim „E.Coli“ nachgewiesen. Der Betreiber wird die vom Abkochgebot betroffenen Nutzer umgehend in Kenntnis setzen. Unter Beachtung der empfohlenen Maßnahmen besteht kein gesundheitliches Risiko.


zur Startseite