Rainer Mordmüller stellt im Kreishaus aus

Die Werkschau wird am 29. September eröffnet.

Werk des Künstlers Reiner Mordmüller.
Werk des Künstlers Reiner Mordmüller. Foto: Rainer Mordmüller

Goslar. Eine Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers Rainer Mordmüller wird am Donnerstag, 29. September, im Goslarer Kreishaus eröffnet. Das teilte der Landkreis mit.


Beginn der Vernissage ist um 18 Uhr. Gezeigt werden im Zeitraum bis zum 20. Oktober Ölbilder, Kohlezeichnungen und Radierungen des in Braunschweig geborenen Künstlers. Dabei sollen gelegentlich auch Bezüge zu den Bildern der großen Museen in Berlin, Paris, Venedig, Chicago und New York genommen werden. So wurden vor diesen Originalen Motive skizziert, die zu "eigenständigen, unverwechselbaren Kunstwerken entwickelt und umgestaltet wurden", wie es bei der Ankündigung hieß. Das inspiriere auch zu neuen Sichtweisen.

Werke waren schon vorher in Goslar zu sehen


Rainer Mordmüller studierte in Berlin und Paris. Von 1980 bis 2006 hatte er eine Professur für Malerei und Grafik an der Universität in Osnabrück. Er war bereits vor einiger Zeit mit grafischen Arbeiten in der Marktkirche in Goslar zu sehen. Die Einführung in die Ausstellung soll Professor Gerd Winner übernehmen. Werke des Künstlers befinden sich in öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland. Der Künstler lebt und arbeitet in Bremen, Paris und Venedig, wie es hieß.


zum Newsfeed