Säugling in Auto eingeschlossen - Feuerwehr muss helfen

Die automatische Zentralverriegelung hatte sich als Falle erwiesen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Goslar. Durch die Aneinanderkettung von Kleinigkeiten benötigte am späten Freitagvormittag eine junge Mutter die Hilfe der Rettungskräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. Dabei musste ihr eingeschlossenes Baby aus dem Auto befreit werden. Das berichtet die Feuerwehr Goslar in einer Pressemeldung.



Die Frau hatte ihr Fahrzeug am Claustorwall geparkt und wollte nach Hause fahren. Nachdem Sie ihren fünfmonatigen Säugling in der Liegeschale im Auto angeschnallt hatte, fiel ihr unbemerkt der Autoschlüssel in den Fußraum. Das bemerkte sie allerdings erst, nachdem Sie die Tür des Fahrzeuges schloss. Die dabei aktivierte Zentralverriegelung trennt nun die Mutter von Kind und Schlüssel. Bei den aktuellen Temperaturen keine angenehme Situation für Mutter und Kind, so die Feuerwehr. Deshalb rief Sie den Notruf.

Fingerspitzengefühl war gefragt


Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte half jede Organisation auf ihre Weise. Der Rettungsdienst betreute zunächst die Mutter, die Feuerwehr arbeitet daran über geschaffene Türspalten die Türgriffe mit dicken Drähten zu erreichen und die Polizei fuhr zur Wohnung der Mutter in Bad Harzburg um eine Zweitschlüssel des Fahrzeuges zu organisieren. Den Einsatzkräften gelang es nach einiger Zeit und Fingerspitzengefühl den Schließmechanismus zu öffnen und den Säugling in die Obhut der Mutter zu übergeben.

Nach einer Aufwärmphase im geheizten Rettungswagen und einem kurzen medizinischen Check des Säuglings konnten Mutter und Kind ihre geplante Fahrt antreten. So hatte der Einsatz ein schönes Ende für alle Beteiligten, so das Fazit der Feuerwehr.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Feuerwehr Feuerwehr Goslar Polizei Bad Harzburg