whatshotTopStory

Waffen- und Drogenfund bei gestriger Razzia im Neuwerksgarten

von Alexander Panknin


Drogen-Razzia in Goslar fördert auch Waffen zu Tage. Foto: Nino Milizia
Drogen-Razzia in Goslar fördert auch Waffen zu Tage. Foto: Nino Milizia

Artikel teilen per:

02.02.2017

Goslar. Gestern führte die Polizei im Garten der Goslarer Neuwerkkriche eine großangelegte Razzia durch. Die Beamten deckten dabei mehrfachen Drogenmissbrauch und Verstöße gegen das Waffengesetz auf.



An dem für seinen Drogenkonsum bekannten Ort mitten im Stadtzentrum fand gestern zwischen 13.15 Uhr und 15 Uhr eine Kontrolle des Geländesstatt. Mehrere Beamte riegelten das Areal dafür großräumig ab.
Der im Garten befindliche Metallcontainer diene, so die Polizei, den zahlreichen Drogenkonsumenten als regelmäßiger Treffpunkt in den kalten Wintermonaten.

Bei der gestrigen Razzia überprüfte die Polizei insgesamt 19 Personen und durchsuchte sie auf Drogen. Dabei wurden verschiedene Betäubungsmittel und ein Schlagring gefunden und anschließend sichergestellt.

Im weiteren Verlauf wurde auch derContainer inspiziert. Hier lagerten diverse Betäubungsmittel, Konsumutensilien sowie ein Teleskopschlagstock und ein Messer, die allerdings keiner Person zugeordnet werden konnten.

Insgesamt seienStrafverfahren in fünf Fällen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, in drei Fällen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und in einem Fall wegen Urkundenfälschung eingeleitet worden.

Video-Interview vor Ort mit Polizeisprecher Reiner Siemers



Video: Nino Miliza

Lesen Sie hierzu


https://regionalgoslar.de/drogen-razzia-im-garten-der-neuwerkkirche/


zur Startseite