Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben links, mit einem Klick aufs Hauptmenü.
Unsere Rubriken und die neue Suchfunktion finden Sie ab sofort oben rechts, mit einem Klick aufs Hauptmenü.

Graffiti-Sprayer verübten 82 Sachbeschädigungen - Polizei fasst Täter

Polizei stellte zwei Täter nach Farbschmiererei und kann hierdurch eine große Serie dieser Deliktsart aufklären.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Peine. Bereits am 6. Januar 2021 konnten zwei Täter im Alter von 16 und 22 Jahren von einem Zeugen beobachtet werden. Zur Tatzeit gegen 2 Uhr hatten die jungen Männer die Gasstation an der Nord-Süd-Brücke in Peine mit sogenannten Graffitis beschmiert. Der Hinweisgeber hatte daraufhin die Polizei alarmiert und eine detaillierte Beschreibung der Täter der Polizei übermittelt. Im Zuge der eingeleiteten sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter von der Polizei in Tatortnähe angetroffen werden. Sie führten Beweismittel mit, die auf die begangenen Straftaten hindeuteten. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Im Zuge der nunmehr durchgeführten mehrmonatigen Ermittlungen durch die Polizei Peine hätten alle Spuren ausgewertet und bewertet werden können. Es hätten sich Bezüge zu verübten Delikten dieser Art auch außerhalb von Peine ergeben. Aufgrund der Ermittlungsarbeit der Polizei bestehe der Verdacht, dass die Beschuldigten 82 Sachbeschädigungen begangen haben könnten. Es sei ein Schaden von knapp 45.000 Euro. Die Taten hätten sich in den Jahren 2020 und 2021 ereignet.


zum Newsfeed