whatshotTopStory

Grizzlys in Straubing: Mit Kossmann aus der Krise?

von Jens Bartels


Werden die Grizzlys endlich mal wieder die Nase vorne haben? Foto: Moritz Eden/City-Press GbR
Werden die Grizzlys endlich mal wieder die Nase vorne haben? Foto: Moritz Eden/City-Press GbR Foto: Moritz Eden/City-Press GbR

Artikel teilen per:

24.10.2018

Wolfsburg. Ein Viertel der DEL-Hauptrunde ist bereits gelaufen. Wenn die krisengeschüttelten Grizzlys Wolfsburg am Donnerstag (19:30 Uhr) bei den Straubing Tigers antreten, steht der nächste Versuch eines Neustarts an, wenn der erst gestern verpflichtete neue Headcoach Hans Kossmann die Geschicke an der Bande leiten wird.


Meistertrainer soll den Erfolg bringen


Neun Punkte aus 13 Spielen waren den Verantwortlichen der Automobilstädter – trotz der Verletztenmisere – zu wenig Ausbeute, sodass man am Montag entschied, sich von Gross-Nachfolger Pekka Tirkkonen vorzeitig zu trennen. Eklatante Schwächen bei den Special-Teams, verschlafene Phasen in den Spielen, Probleme in der Abstimmung, Zuordnung und beim Passspiel, und zuwenig Effektivität vor dem Tor sorgten dafür, dass mit Hans Kossmann nun ein neuer Übungsleiter die Geschicke des dreifachen Vizemeisters leiten soll. Mit dem gebürtigen Kanadier, der auch die Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt, kommt ein Trainer der in der Alpenrepublik bereits zweimal den Meistertitel einfahren konnte – zuletzt in der abgelaufenen Spielzeit mit den Zürich Lions.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de:


https://regionalsport.de/grizzlys-in-straubing-mit-kossmann-aus-der-krise/


zur Startseite