Sie sind hier: Region >

Nach Suchaktion: Vermisster aus Hondelage wieder da



Nach Suchaktion: Vermisster aus Hondelage wieder da

von Anke Donner


In Hondelage wurde nach einer vermissten Person gesucht. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Hondelage. Mit einem Großaufgebot an Rettungskräften suchten Polizei und Feuerwehr nach einem vermissten Rentner bei Hondelage. Dies teilte Frank Hermanns, Lagedienstführer bei der Rettungsleitstelle, auf Nachfrage von regionalHeute.de mit.



Die vermisste Person stammt aus dem Wohn- und Pflegeheim Peterskamp und wurde mit einer Hundestaffel und dem Suchhubschrauber der Polizei, sowie zahlreichen Rettungskräften der Feuerwehr gesucht. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, wurde der Bewohner des Pflegeheimes in Querum bereits seit Samstagnacht vermisst. Nachdem zunächst mithilfe eines Polizeihubschraubers begonnen wurde die Person aus der Luft zu suchen, bat die Polizei um 11:15 Uhr bei der Feuerwehr um Unterstützung. Durch die Leitstelle der Feuerwehr Braunschweig wurden ein Führungsdienst der Berufsfeuerwehr, der stellvertretende Stadt-Brandmeister der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Rettungshundestaffeln des Malteser Hilfsdienstes und der Johanniter zur Einsatzstelle alarmiert. 
Zusätzlich wurden weitere Rettungshundestaffeln aus Peine und Hannover, sowie Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hondelage nachgefordert.

Rentner ist wieder da


Ziel war es mithilfe der Rettungshunde von den Rettungshundestaffeln aus Braunschweig, Hannover und Peine mehrere Waldgebiete nach dem Vermissten zu durchsuchen. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte im Einsatz. Gegen 14 Uhr wurde die Suche im Bereich Hondelage abgebrochen, nachdem die Wald- und Freiflächen abgesucht worden waren. Erst nach dem Abbruch der Suche tauchte der vermisste Rentner wieder auf. Wo er die Zeit über war, konnte die Polizei nicht sagen. Sie gehen jedoch davon aus, dass er bei einer Bekanntschaft war.


zum Newsfeed