Sie sind hier: Region >

Großeinsatz an der Marktkirche



Goslar

videocamVideo
Großeinsatz an der Marktkirche

von Max Förster


Wasser marsch! Feuerwehr im Großeinsatz an der Marktkirche. Fotos: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:




Goslar. Blaulicht, Sirenen und eine Vielzahl an Feuerwehrleuten - kurz nach 20 Uhr ging es plötzlich rund bei der Marktkirche in Goslar. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus.

Hintergrund der Aufregung: Die Feuerwehr Goslar führte im Rahmen eines Ausbildungsdienstes eine Zugübung an der Marktkirche Goslar durch. Es konnte also schnell Entwarnung gegeben werden. Dennoch seien diese Übungen nicht einfach und dienen dazu, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Wesentliche Merkmale dieser Übung waren die Menschenrettung im Kirchturm, der Aufbau einer ausreichenden Wasserversorgung und das Teamwork der Einsatzkräfte. Inszeniert wurde eine starke Rauchentwicklung im 62 Meter hohen Kirchturm, der durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Es galt dabei, eine dreiköpfige Familie aus dem Besucherturm zu retten. "Eine echte Herausforderung für die Einsatzkräfte", erklärte der Einsatzleiter Dirk Assmann, denn die 62 Meter mit einem Atemschutzanzug zu meistern, sei nicht einfach. "Die Menschenrettung hat hervorragend geklappt", so Assmann. Auch die Brandbekämpfung sei zur Zufriedenheit des Einsatzleiters verlaufen, was auf die gute Zusammenarbeit der insgesamt 50 Einsatzkräfte zurückzuführen sei, so Assmann.  


zur Startseite