Sie sind hier: Region >

Großeinsatz für Suche nach 81-Jähriger: Diese taucht an unerwartetem Ort auf



Salzgitter

Großeinsatz für Suche nach 81-Jähriger: Diese taucht an unerwartetem Ort auf

Etliche Einsatzkräfte mehrerer Organisationen suchten am Mittwochabend nach einer Seniorin, die aus dem Krankenhaus verschwunden war. Sogar ein Polizeihubschrauber aus Hannover wurde angefordert.

von Marvin König


Die Einsatzkräfte koordinieren sich in einem Zelt am Salzgittersee.
Die Einsatzkräfte koordinieren sich in einem Zelt am Salzgittersee. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Großeinsatz am Salzgittersee: Gegen 17:36 Uhr erreichte die Polizei Salzgitter ein Notruf aus dem Klinikum in Lebenstedt. Eine 81-jährige Patientin wird vermisst. Die Dame befand sich dort in Behandlung und sei plötzlich verschwunden. Nach der Mobilisierung etlicher Kräfte bis nach Hannover tauchte die Seniorin gegen 20:20 Uhr unbeschadet wieder auf - sie meldete sich selbst bei der Feuerwehr in Salzgitter-Bad.



"Die Nähe zum Klinikum war der Grund, weshalb wir die Gegend am Salzgittersee erst einmal abgesucht haben", berichtet ein Beamter der Polizei Salzgitter gegenüber regionalHeute.de. Dem vorangegangen war das erfolglose Abklappern aller verfügbaren Kontaktadressen. Streifenwagen der Polizei und die Feuerwehr beteiligten sich ebenfalls mit Fahrzeugen an der Suche. Weit konnte sie schließlich nicht sein - wie die Polizei berichtet, sei die 81-Jährige eigentlich nicht gut zu Fuß.

Vermisste findet die Feuerwehr


Im späteren Verlauf wurden neben der Feuerwehr die Rettungsdienste von Maltesern und Johannitern mobilisiert. Auch die DLRG, die Hundestaffel der Polizei und die Drohnenstaffel der Feuerwehr beteiligten sich an der Suche. Mit fortschreitender Zeit wurde schlussendlich auch der Polizeihubschrauber "Phoenix" aus Hannover kontaktiert. Als dieser bereits elf Minuten in der Luft war, fand die Dame schließlich die Feuerwehr in Salzgitter-Bad. "Die wissen auch nicht, wie sie dorthin gekommen ist. Sie muss sich wohl in einen Bus gesetzt haben", so die Polizei. Sie sei wohlbehalten wieder in ihr Alten- und Pflegeheim zurückgebracht worden.


zum Newsfeed