Sie sind hier: Region >

Gruppenschlägerei: 16-Jährige wird zu Boden gestoßen und getreten



Salzgitter

Gruppenschlägerei: 16-Jährige wird zu Boden gestoßen und getreten


Symbolfoto: regionalHeute.de
Symbolfoto: regionalHeute.de Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Lebenstedt. Am Samstagabend, 22:26 Uhr, kam es vor der Sparkasse in der Chemnitzer Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Der namentlich bekannte 26-jährige Hauptbeschuldigte soll einen 20-jährigen Salzgitteraner zunächst ins Gesicht geschlagen haben. Als das Opfer sich mit seinen Bekannten habe entfernen wollen, sei ihnen die Gruppe um den Hauptbeschuldigten gefolgt und habe begonnen das 20-jährige Opfer und dessen 22-jährigen Bekannten zu schlagen und zu treten.

Mehrere Personen traten auf die 16-Jährige ein


Als eine 16-jährige Freundin der Opfer habe dazwischen gehen wollen, sei sie zu Boden gestoßen und am Boden liegend von mehreren Personen getreten worden. Gegen den Hauptbeschuldigten und seine bislang unbekannten Begleiter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.



Zeugen, die die oben beschriebenen Situationen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05341/1897-0 mit der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen.


zum Newsfeed