Sie sind hier: Region >

Gruseliges Treiben im Jugendfreizeitzentrum



Wolfenbüttel

Gruseliges Treiben im Jugendfreizeitzentrum


Foto: Jugendzentrum Wolfenbüttel
Foto: Jugendzentrum Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Unter dem Motto „Ghostbusters“ erlebten 35 Kinder eine spannende Halloweenfeier mit abwechslungsreichem Programm, berichtet das Jugendfreizeitzentrum in seiner Pressemitteilung. Im Saal des Jugendzentrums erwartete sie zunächst eine „Prüfung zum Geisterjäger“.



Dabei galt es an verschiedenen Spielstationen Ausdauer, Geschicklichkeit und einen guten Tastsinn unter Beweis zu stellen. Nach Bestehen dieser Aufgaben, durften die Mädchen und Jungen ihre eigenen Ghostbuster- Buttons gestalten. Kaum hatten sie diese angesteckt, bekamen sie ihren ersten Einsatz als Geisterjäger: Eine böse Hexe hatte im Saal das Licht gedimmt und wollte den Kindern den Raum erst wieder überlassen, wenn sie ihr Rätsel lösten. In bester Escaperoom-Manier warteten große und kleine Schatztruhen darauf, nach und nach von den Kindern geöffnet zu werden. So mussten beispielsweise unter Schwarzlicht sichtbar werdende Matheaufgaben gelöst werden um mit dem Ergebnis ein Zahlenschloss zu öffnen. Am aufregendsten war es für die Kinder in einer mit Schleim gefüllten Kiste den Schlüssel zu finden, der das Schloss der letzten Truhe öffnete. Zum Abschluss wartete noch ein Buffet im Kinderraum auf die Partygäste.


zur Startseite