Sie sind hier: Region >

Schöningen: Gruselschloss öffnet wieder seine Pforten



Gruselschloss öffnet wieder seine Pforten

Das Jugendfreizeitzentrum veranstaltet wieder eine Halloween-Aktion.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner)

Schöningen. Am letzten Wochenende im Oktober, jeweils von 15 bis 17 Uhr und von 18 bis 20 Uhr eröffnet das Gruselschloss im Jugendfreizeitzentrum (JFZ) wieder seine Pforten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Schöningen hervor. Die Schöninger Stadtjugendpflege hat ein bunt-schauriges Halloween-Programm auf die Beine gestellt, für das sich alle Schöninger Kinder und Jugendliche ab der ersten Klasse anmelden können. Spannende Gruselaktionen erwarten die Teilnehmer.



Lesen Sie auch: Halloween: So kam das Kürbisfest zu uns


Der entsprechende Anmeldebogen dazu ist auf der städtischen Homepage als Download und direkt im JFZ erhältlich, die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. "An beiden Tagen wird es jeweils zwei Zeitfenster geben, für die man sich anmelden kann“, so Sozialpädagoge Anes Kerknawi. Alle teilnehmenden Kinder müssen durch ihre Eltern versichern, dass sie tagesaktuell negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Begleitpersonen über 18 Jahren können sich ebenfalls anmelden, der Zutritt erfolge nach der 3G-Regel. Wer dabei auf einen Test angewiesen ist, muss vor Ort einen Selbsttest unter Aufsicht vornehmen. Tests sind vorhanden und kostenfrei.



Es ist jedoch erforderlich, dass sich die betroffenen Personen mindestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am JFZ einfinden, damit die Dauer des Testvorgangs eingehalten werden kann. Verkleidungen seien gern gesehen, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Grundelement dabei ist der Mund-Nasen-Schutz, der während der Teilnahme an der Veranstaltung zu tragen ist. Weitere Informationen folgen auf den Social-Media-Kanälen des JFZ und direkt vor Ort. Bei Fragen steht das JFZ unter der Telefonnumer 05352/512-186 zur Verfügung.


zum Newsfeed