Wolfsburg

Gullydeckel als Einbruchswerkzeug: Polizei stellt Jugendliche


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

18.05.2016


Wolfsburg-Fallersleben. Dank eines aufmerksamen Zeugen wurden am späten Montagabend in Fallersleben vier Tatverdächtige nach einem versuchten Einbruch festgenommen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren und einen 18-Jährigen Heranwachsenden. Alle vier Wolfsburger versuchten, gewaltsam in einen Kiosk nahe einem Einkaufsmarkt in der Berliner Straße einzusteigen. Als dies misslang, stellten Polizisten die Verdächtigen noch in der Nähe des Tatortes. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Den Ermittlungen zufolge teilte der Zeuge gegen 23:05 Uhr mit, dass er soeben beobachte, wie vier junge Männer sich in der Berliner Straße zum Glockenbergweg an der Vorderfront des dortigen Kiosk aufhielten und versuchen einzubrechen. Dabei sollen sie einen Gullydeckel als Einbruchwerkzeug benutzt haben.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung mit mehreren Streifenwagen wurden die Beschuldigten gestellt. In ihren heutigen Vernehmungen wurden nur teilweise Angaben zum Geschehen gemacht. Während die drei Jugendlichen am Nachmittag entlassen wurden, wird zur Stunde der 18-Jährige, der bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung trat, einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Untersuchungen dauern an.


zur Startseite