Wolfenbüttel

Gut besuchter Neujahrsempfang in der Roklumer Kirche


In der Roklumer Kirche von links: Jens- Christian Corvinus, Annette Sieg, Hans-Werner Jeffe, Sabine Sander und Sebastian Maurer. Fotos und Text: Bernd-Uwe Meyer
In der Roklumer Kirche von links: Jens- Christian Corvinus, Annette Sieg, Hans-Werner Jeffe, Sabine Sander und Sebastian Maurer. Fotos und Text: Bernd-Uwe Meyer Foto: privat

Artikel teilen per:

27.02.2017

Roklum. Der gut besuchte Neujahrsempfang der Kirchenregion fand am Sonntag in der im Ursprung romanischen Roklumer Kirche statt. „Das unentdeckte Land“ lautete das Thema des Gottesdienstes, den die Pfarrerinnen Sabine Sander und Annete Sieg sowie die beiden Pfarrer Jens-Christian Corvinus und Sebastian Maurer hielten.


Die Orgel und das E- Piano spielte Anja Klußmann, ihr Mann Uwe entlockte der Querflöte und dem Saxophon klangvolle Töne. Beide erhielten zum Schluss viel Applaus und leiteten den besonderen Gottesdienst mit gerne gehörten Wiener Melodien gekonnt ein.


Die Musiker Anja und Uwe Klußmann. Foto: privat



Die für die Kirchengemeinden Roklum, Seinstedt und Winnigstedt zuständige Sabine Sander ließ mit einer gelungenen Überleitung aufhorchen: „Wir wollen uns nicht nur in Wien hineinführen lassen, sondern in neue Welten und Galaxien.“ Ihr ausgewähltes Thema erinnert an den 6. Kinofilm der Star-Treck-Reihe. Der Grund: Auch für die Kirchengemeinden tut sich durch die Strukturreform ein unentdecktes Land auf. Dieser Gottesdienst sollte allen Kraft geben, das „neue Land“ zu betreten und vielleicht mit den Worten aus dem Vorspann der Serie „Raumschiff Enterprise“ zu neuen Abenteuern vorzudringen, um „fremde Welten, unbekannte Lebensformen und neue Zivilisationen zu entdecken.“
Nach dem Gottesdienst wurden alle Gäste im Roklumer Sportheim von Hans - Werner Jeffe, dem Vorsitzenden der Vertreterversammlung des Gesamtpfarrverbandes, herzlich begrüßt. Unter ihnen befanden sich die Bürgermeister Jürgen Ahrens, Vahlberg, Andreas Bötel, Hedeper und Karl- Heinz Müller aus Roklum. Jeffe dankte besonders den zahlreichen Kuchenspendern und Helfern aus der Kirchengemeinde Roklum. In harmonischer Runde wurden viele angenehme Gespräche geführt.


zur Startseite