Wolfenbüttel

Gut besuchtes AWO-Spargelessen


AWO-OV-Vorsitzender Hans-Joachim Kröger (2. Von rechts) im Kreise der Teilnehmenden beim traditionellen AWO-Spargelessen im „C 83“. Daneben Hannelore Schweigel und am Kopfende der Tafel AWO-Seniorenleiterin Marianne Geffers. Foto: Sabine Resch-Hoppstock
AWO-OV-Vorsitzender Hans-Joachim Kröger (2. Von rechts) im Kreise der Teilnehmenden beim traditionellen AWO-Spargelessen im „C 83“. Daneben Hannelore Schweigel und am Kopfende der Tafel AWO-Seniorenleiterin Marianne Geffers. Foto: Sabine Resch-Hoppstock

Artikel teilen per:

23.06.2018

Wolfenbüttel. Traditionsgemäß fanden sich auch in diesem Jahr Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsverein Wolfenbüttel zum Spargelessen im „C 83“ in der Cranachstraße zusammen.


Für vergangenen Sonntagmittag hatte das AWO-Serviceteam, bestehend aus Marianne Geffers, Angelika Fricke, Hannelore Schweigel und dem AWO-OV-Vorsitzenden Hans-Joachim Kröger die Tische sommerlich dekoriert und geliefert wurde die zünftige Mahlzeit wieder vom Cateringservice Gent. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurde das weiße Königsgemüse von Udo Gent und Ehefrau vor Ort mit Schnitzeln sowie wahlweise brauner Butter und/oder Sauce Hollondaise direkt serviert. Die Portionen waren separat gebunden gekocht worden, sodass jeder Gast nachweislich sein Pfund erhielt.

Die heimische Küche blieb kalt, weil über 20 AWO-Mitglieder und Freunde aus allen Altersgruppen es sich an diesem Tag im „C83“ gut gehen ließen. Seniorenkreisleiterin Marianne Geffers hatte zur geistigen Anregung nach dem Essen einige humorige und informative Beiträge vorbereitet, bei denen es auch um das „Königsgemüse“ ging. Alle Teilnehmenden waren sich über die gute Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis einig, so dass diese Tradition auf jeden Fall auch im kommenden Jahr fortgesetzt wird. Außerdem fanden Mitglieder und Gäste übereinstimmend: „in Gesellschaft schmeckt es sowieso viel besser!“
Den Abschluss der wunderbaren Mahlzeit bildete dann das Dessert im AWO-Kreis und die Veranstaltung fand so am frühen Nachmittag einen gesättigten und zufriedenen Ausklang.


zur Startseite