Braunschweig

Häuslebauer können sich über freie Grundstücke informieren lassen

Die Stadt Braunschweig hat zu diesem Zweck eine neue Datenbank ins Leben gerufen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

01.10.2020

Braunschweig. Die Stadtverwaltung bietet ab dem heutigen Donnerstag einen neuen Service für Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger oder solche, die nach Braunschweig ziehen wollen, an. In einer neuen Datenbank können sich Bauwillige unverbindlich eintragen. Dies gibt die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung bekannt.



Sobald im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens Informationsveranstaltungen zu Baugebieten für Einfamilienhäuser oder neue Wohnungen im Geschosswohnungsbau stattfinden, werden diejenigen, die sich in der Datenbank eingetragen haben, über den Termin und Ort der Veranstaltung informiert und eingeladen. Zur Eintragung ist lediglich die Nennung von Name und E-Mail-Adresse erforderlich, weitere Daten werden nicht erhoben. Eine Löschung aus dem Register ist jederzeit möglich.

Mit diesem Service möchte die Stadtverwaltung alle Bauwilligen frühzeitig informieren und ihnen die Möglichkeit zur Beteiligung an dem Bebauungsplanverfahren geben. Eine Bewerbung für ein Baugrundstück oder eine Wohnung ist dabei nicht möglich. Die Vermarktung erfolgt erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn der Rat der Stadt Braunschweig den Bebauungsplan beschlossen hat und das Verfahren somit abgeschlossen ist. Die Vermarktung erfolgt dann durch den jeweiligen Träger der Baugebietsentwicklung.


zur Startseite