Sie sind hier: Region >

Hallelujah! - Gospel in der Trinitatiskirche



Wolfenbüttel

Hallelujah! - Gospel in der Trinitatiskirche

von Max Förster


Hallelujah! "The Gospel People" bringen christliche Musik in die Trinitatiskirche. Fotos: Max Förster
Hallelujah! "The Gospel People" bringen christliche Musik in die Trinitatiskirche. Fotos: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am Donnerstagabend brachten "The Gospel-People" ein besonderes Flair in die Trinitatiskirche. Mit ihren kraftvollen Stimmen und der mitreißenden und bewegenden Performance brachten sie nicht nur den afroamerikanischen Geist in die Kirche, ihnen gelang es auch, die Kraft ihrer Musik auf das Publikum zu übertragen und es zum Singen, Tanzen und sogar zum Springen zu animieren.



Man kennt es aus Filmen, wie "Blues Brothers", "Sister Act" oder "The Fighting Temptations": Heilige Musik, die nicht nur durch ihre aussagekräftigen christlichen Texte, sondern gerade durch die kraftvollen Stimmen und der beschwingten Melodien bei den Zuhörern kein Fuß mehr still stehen lässt. Das geht auch in echt. Das haben "The Gospel People" mit ihrem neuen Programm "We are One" am Donnerstagabend in der Trinitatiskirche bewiesen. Spätestens nach der Pause war das Publikum in den Bann der Gospel-Gruppe gezogen und es hielt niemanden mehr auf den Stühlen. Es wurde mitgeklatscht, mitgetanzt und auch mitgesungen. Als die Gospel-Sänger Klassiker, wie "Amazing Grace", "Oh Happy Day" oder "We are the World" anstimmten, halte der Chor des Publikums durch den gesamten Kirchenraum.

Charles Creath bringt den Gospel nach Wolfenbüttel


Neben den belebenden Gospelklängen präsentierten sie auch Stücke mit Einflüssen des Jazz, Reggae und des Souls und boten somit ein abwechslungsreiches Programm. Mucksmäuschenstill wurde es dann, als alle Instrumenten verklungen waren und allein die Stimmen der Gospel-Gruppe den Raum der Kirche mit Leben erfüllten. Kein Piano, kein Schlagzeug und auch kein Keyboard, lediglich vier herausragende Sänger gingen mit ihrer Mehrstimmigkeit unter die Haut. Der Artistic Director Charles Creath hat mit seinem neuem Programm "We are One" eine bewegende Show zusammengestellt, der den belebten und mitreißenden amerikanischen Gospel in die Lessingstadt gebracht hat.


zur Startseite