Braunschweig

Hallensleben stellt das erste Buch von Janko Marklein vor


Janko Marklein, Autor, Foto: Kat Kaufmann
Janko Marklein, Autor, Foto: Kat Kaufmann Foto: Kat Kaufmann

Artikel teilen per:

11.02.2016


Braunschweig. In der Reihe „Das erste Buch“ stellt Stefan Hallensleben als Moderator am Dienstag, 16. Februar, um 19.30 Uhr, zusammen mit dem Autoren Janko Marklein dessen ersten Roman „Florian Berg ist sterblich“ im Raabe-Haus, Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstraße 29a, vor. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen und Reservierungen unter der Telefonnummer 70189317.

In dem Buch geht es um den Protagonisten Florian Berg. Er möchte sprechen und kann oft nur stottern. Er will manchmal rennen, aber stolpert still vor sich hin. Er will sogar küssen und sieht doch zuerst den Leberfleck über Lines Mund. Er wird als beispielhafter Antiheld seiner Generation, matt, witzig, böse und voller Sehnsucht dargestellt. Florian Berg ist der menschgewordene Widerspruch. Kein Wunder bei diesen Eltern. Der Vater ist Pastor und in ihrer niedersächsischen Gemeinde für die Hochzeiten zuständig, die Mutter ist Pastorin und übernimmt die Beerdigungen. Florian zieht zum Studium nach Leipzig, doch die Widersprüche ziehen mit: Er ist „Couch-Potato“ und Abenteurer, fühlt sich zu Mädchen hingezogen und von ihnen abgestoßen, er sehnt sich nach Liebe und hat Angst vor ihr. Bis er sich eines Tages von der Couch erhebt und auf große Tour geht. Kaum unterwegs, stellt er fest, dass er die größte Rechnung noch mit sich selbst begleichen muss.


zur Startseite