whatshotTopStory

Haltestelle "Michelfelder Platz" soll umgestaltet werden

von Robert Braumann


Symbolfoto: Archiv/Pixabay
Symbolfoto: Archiv/Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

25.11.2016

Braunschweig. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung bereits 1998 den Beschluss gefasst, Bushaltestellen im Stadtgebiet niederflurgerecht auszubauen. Für 2018 ist die Sanierung der Haltestelle "Michelfelder Platz" in Fahrtrichtung stadteinwärts vorgesehen.


Mit rund 680 Ein- und Aussteigern pro Tag gemäß Zählungen von 2015 werde die Haltestelle "Michelfelder Platz" rege genutzt, so die Verwaltung. Deshalb werde man die Haltestelle mit Kasseler Borden mit 18 Zentimeter Höhe sowie mit taktilen Leitstreifen und Aufmerksamkeitsfeldern versehen. Die vorhandene Busbucht wird zudem zurückgebaut und die Haltestelle am Fahrbahnrand eingerichtet. Zudem wird der Radweg vor Ort erneuert und der Wetterschutz durch eine Wartehalle ersetzt. Die Baukosten werden auf rund 188.000 Euro geschätzt. Fördermittel sollen beantragt werden. Der Planungs- und Umweltausschuss stimmte mit sieben zu sechs Stimmen für das Vorhaben.


zur Startseite