Sie sind hier: Region >

Handtaschenraub - Opfer gegen Bushaltestelle gedrückt



Braunschweig

Handtaschenraub - Opfer gegen Bushaltestelle gedrückt


Symbolbild: Anke Donner
Symbolbild: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Polizei sucht nach eigenen Angaben dringend Zeugen zu einem Handtaschenraub, der sich bereits am vergangenen Dienstag ereignete und erst später zur Anzeige kam.



Eine 28-jährige Frau hatte am Dienstagmittag gegen 13.25 Uhr zunächst einen größeren Geldbetrag bei der Bank auf der Thiedestraße in Rüningen abgehoben. Anschließend begab sie sich in die Bushaltestelle auf der schräg gegenüberliegenden Seite, um mit dem Bus Richtung Gartenstadt zu fahren. An der Haltestellte hielten sich neben ihr noch zwei ältere Damen sowie ein ungefähr 35-40 Jahre alter, zirka 180 Zentimeter großer Mann auf.

Nachdem die beiden wartenden Frauen in den Bus der Linie 620 gestiegen waren drückte der füllige Unbekannte, der mit einer dunklen Jogginghose und einem Kapuzenshirt bekleidet war, die Frau gegen die Wand des Wartehäuschens und griff ihre Handtasche. Trotz Gegenwehr gelang es ihm, die Handtasche zu nehmen und daraus die Geldbörse zu entwenden. Der Verdächtige, der hochdeutsch sprach, dunkle Haare hatte und nach Alkohol roch, floh über die Thiedestraße in den Leiferder Weg. Dort verlor ihn die 28-jährige aus den Augen.

Die Polizei bittet nun Zeugen des Geschehens, insbesondere die beiden älteren Damen, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite