whatshotTopStory

Handy geklaut? So finden Sie den Dieb

Ihr Handy ist weg und es ist garantiert nicht unter einem Wäscheberg begraben? Dann haben Sie mehrere Möglichkeiten, den Dieb zu finden und so Missbrauch vorzubeugen.

Symbolbild: pixabay
Symbolbild: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

23.06.2020

Region. Heutzutage bedeutet ein geklautes Handy nicht mehr nur den Verlust Ihrer Kontakte und Telefonnummern - findige Diebe können weitaus größeren Schaden anrichten, als nur auf Ihre Kosten zu telefonieren. Wer mit seinem Smartphone Bankangelegenheiten, Emails und Co. regelt, der sollte schnell reagieren. Mit diesen Tipps sichern Sie sich gegen Diebstahl und haben eine reelle Chance, den Dieb zu schnappen.



Was Sie vor Verlust oder Diebstahl unbedingt wissen müssen


Damit Sie bei einem Diebstahl richtig und schnell reagieren können, benötigen Sie einige Informationen über Ihr Endgerät - diese zwei Codes sollten Sie sich also jetzt aufschreiben.
• IMEI-Nummer: Dieser 15-stellige Code identifiziert Ihr Smartphone, ohne können Sie Ihr Gerät nicht zuordnen. Die Nummer finden Sie im Karton Ihres Handys. Alternativ können Sie mit Stern Raute Null Sechs Raute, also *#06#, den Code auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
• SIM-Kartennummer: Diese finden Sie auf der Rückseite Ihrer SIM-Karte. Möchten Sie das Gerät beim Anbieter sperren lassen, dann werden Sie oftmals nach diesem Zahlencode gefragt.

Handy geklaut: Die ersten Schritte


Können Sie ausschließen, dass sich Ihr Handy möglicherweise doch in Ihrer Wohnung, Tasche, Auto oder Jacken versteckt hat, wurde es Ihnen wahrscheinlich entwendet oder Sie haben es verloren.

• Handy via Anbieter sperren: Rufen Sie die Notfall-Hotline an und veranlassen Sie die Sperrung. Neben den oben genannten Nummern benötigen Sie meist Ihre Kundennummer und das Passwort Ihres Kundenaccounts.
• Anzeige erstatten: Dies ist auch aus rechtlicher Sicht wichtig - sie schützen sich nur dann gegen getätigte Anrufe oder andere Straftaten, wenn Sie bei der Polizei Anzeige erstattet haben.
• Handy selbst sperren: Mit vielen Sicherheits- und Anti-Diebstahl-Apps können Sie das Gerät auch selbst sperren. Diese Programme lassen sich fremdsteuern, also von einem anderen Endgerät aus bedienen. So können Sie sich im Browser auf Ihrem PC, Tablet oder Laptop bei Ihrer Anti-Diebstahl-App einloggen und so das gestohlene Handy sperren. Mit Apps wie Lookout können Sie zudem Ihre Daten sichern und anschließend vom gestohlenen Handy löschen.

Den Dieb ausfindig machen: Das Handy richtig orten


Mit den richtigen Tools können Sie die Ermittlung selbst in die Hand nehmen, in dem Sie den Täter orten und die Informationen mit der Polizei teilen. Viele Antivirus-Apps bieten diese Funktionen an.
• Ortung: Möchten Sie Ihr Handy im Falle eines Verlustes orten, aktivieren Sie die GPS-Funktion. Alternativ sollten Sie zumindest Ihrer Antivirus- oder Sicherheits-App den Zugriff auf den Gerätestandort erlauben. Das Handy und somit den möglichen Dieb können Sie mithilfe Ihrer Apple-ID oder Ihrem Google-Konto finden. Dazu müssen Sie bei iOS die iCloud aktivieren und unter "Wo ist?" 'Mein Handy finden' aktivieren. Nun können Sie auf einem anderen Tablet oder Laptop über die iCloud, die auf allen Ihren registrierten Geräten zugänglich ist, den letzten Standort des Handys suchen und damit der Polizei helfen, indem Sie einen Screenshot des Aufenthaltsorts an die Polizei schicken. So können Sie den Dieb Ihres Smartphones finden.
Sie müssen mit Ihrem Android-Handy auf Ihrem Google-Konto eingeloggt sein. Aktivieren Sie nun die GPS-Funktion unter "Google-Einstellungen" > Standort oder Sicherheit & Standort, je nach Version Ihres Betriebssystems, > Ortung mit hoher Genauigkeit. Sie müssen zudem , wie bei iOS die Option "Mein Gerät finden" einschalten. Diese finden Sie unter "Google-Sicherheit" oder "Sicherheit & Standort". Nun können Sie sich an einem anderen Gerät mit Ihrem Google-Konto anmelden und Ihr Handy orten.
• Viele Sicherheits-Apps machen zudem bei falschen PIN-Codes oder Wischmustern ein Foto mit der Frontkamera. Dieses wird Ihnen dann in der App angezeigt oder per Email zugesandt.

Weitere Tipps und Tricks bei Handyverlust


• Daten sichern: Machen Sie regelmäßig Backups in eine Cloud. So sind zumindest Ihre Daten wie Bilder, Kontakte oder Videos gesichert.
Auf jedem Smartphone, egal ob Android oder iOS, gibt es die Möglichkeit, Ihre Daten in einer Cloud zu sichern. Bei iOS wählen Sie einfach die App "Dateien". Dort können Sie wählen, ob Sie Ihre Fotos, Videos, Musik, Audiomitschnitte und andere Dateien in der iCloud sichern wollen oder auf Ihrem iPhone. Für die iCloud nutzen Sie Ihre Apple-ID, die Sie bei Inbetriebnahme Ihres iPhones erstellt haben. Diese Option gibt es natürlich auch auf Ihrem Android-Handy. Dort gibt es unter Ihrem Google-Konto eine App, in der Sie Dateien sichern können oder eben unter Google Drive.
Ihre Kontakte können Sie unter "Einstellungen" > "Kontakte" sichern. Hier können Sie die Einträge von Ihrer SIM-Karte importieren. Diese Option empfehlt sich in jedem Fall, denn mit dem Smartphone ist oft auch die SIM-Karte verschwunden.
• Ändern Sie im Verlustfall alle Passwörter zu wichtigen Seiten und Konten - bestenfalls bei allen Programmen, Apps und Websites, die Sie mit Ihrem Handy bedienen und mindestens die auf dem Gerät gespeicherten Passwörter.
• PIN oder Passwort statt Wischmuster: Verwenden Sie ein sicheres Passwort, um das Display zu entsperren. Außerdem sollte sich Ihr Handy immer nach kurzer Zeit selbst sperren. Die Sperrzeiten können Sie in den Einstellungen anpassen.


zur Startseite