Sie sind hier: Region >

Handy-Kontrollaktion: 39 abgelenkte Fahrer erwischt



Helmstedt | Wolfsburg

Handy-Kontrollaktion: 39 abgelenkte Fahrer erwischt


Mit Handy am Steuer erwischt zu werden kann teuer werden. Symbolfoto: Anke Donner
Mit Handy am Steuer erwischt zu werden kann teuer werden. Symbolfoto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. "Gleich 39 abgelenkte Fahrzeugführer aus Wolfsburg und dem Landkreis Helmstedt müssen sich auf ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einen Punkt in der Flensburger Verkehrsdatei einstellen", bilanzierte Polizeihauptkommissar Andreas Wagner von der Polizei Wolfsburg-Helmstedt. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



26 Polizisten der Inspektion beteiligten sich an der bundesweiten Kontrollaktion zum Thema "Ablenkung im Straßenverkehr. Insgesamt wurden an elf wechselnden Kontrollstellen 301 Fahrzeuge, davon 284 PKW, vierzehn LKW und drei Radfahrer überprüft.

Gleich zu Beginn kam den Einsatzkräften zwischen Fallersleben und Wolfsburg eine 53 Jahre alte Autofahrerin mit dem Handy telefonierend entgegen. Im weiteren Verlauf wurden auch drei Fahrradfahrer mit In-Ear-Kopfhörern angetroffen. Offenbar war der Sound so laut, dass die Radler zum Teil die Anhalterufe der Polizisten nicht wahrnahmen, so der Verkehrsexperte. Obwohl die Aktion präventiv seit einer Woche auch in den sozialen Medien angekündigt wurde, erstaunte uns, die Anzahl der festgestellten abgelenkten Fahrer, resümierte Wagner. Mit weiteren Kontrollen ist zu rechnen.


zur Startseite