Sie sind hier: Region >

„Happy“: Neuer Mitarbeiter auf vier Pfoten in der Celler Straße



Braunschweig

„Happy“: Neuer Mitarbeiter auf vier Pfoten in der Celler Straße


Freuen sich zusammen mit einer Patientin und einem Patienten über den neuen „Kollegen“: Dr. Andreas Schwitzke, Chefarzt der Medizinischen Klinik IV / Geriatrie, Fördervereinsvorsitzende Christine Wolnik und Psychologin Christine Uhlmann. Foto: Klinikum Braunschweig/Peter Sierigk
Freuen sich zusammen mit einer Patientin und einem Patienten über den neuen „Kollegen“: Dr. Andreas Schwitzke, Chefarzt der Medizinischen Klinik IV / Geriatrie, Fördervereinsvorsitzende Christine Wolnik und Psychologin Christine Uhlmann. Foto: Klinikum Braunschweig/Peter Sierigk Foto: Peter Sierigk

Artikel teilen per:

Braunschweig. „Happy“ heißt der neue Teilzeitmitarbeiter der Geriatrischen Klinik in der Celler Straße. Er ist acht Jahre alt, schwarzhaarig und läuft auf vier Pfoten. Das berichtet das Klinikum Braunschweig in einer Pressemitteilung.



„Happy ist ein Therapiebegleithund mit einer 18-monatigen Ausbildung“, erläutert Julia Koch. Die ausgebildete Physiotherapeutin und Therapiehundbegleiterin besucht zusammen mit dem Retriever zweimal im Monat Patientinnen und Patienten in der Geriatrischen Klinik. „Therapiebegleithunde unterstützen Therapeutinnen und Therapeuten bei ihrer Arbeit.“

„Für viele der Patientinnen und Patienten ist der Kontakt mit Happy so etwas wie ein sozialer Katalysator“, berichtet die zuständige Psychologin Christine Uhlmann. „Innere Anspannungen lösen sich, die Frauen und Männer öffnen sich emotional und kommen ins Gespräch.“

Ermöglicht wird dieses besondere Therapieangebot durch den „Förderverein des Klinikums Braunschweig“. „Wir haben eine Privatspende zur Unterstützung der Arbeit der Geriatrischen Klinik erhalten“, so Vereinsvorsitzende Christine Wolnik, „eine Teil dieser Spende verwenden wir, um Happy zu engagieren.“


zur Startseite