Sie sind hier: Region >

Harzer Falken: Verhandlungsmarathon im Hotel Maritim



Goslar

Harzer Falken: Verhandlungsmarathon im Hotel Maritim

von Frank Vollmer


Bisher stehen nur sechs Spieler für die neue Oberligasaison fest. Foto: Brandes/SFBS
Bisher stehen nur sechs Spieler für die neue Oberligasaison fest. Foto: Brandes/SFBS

Artikel teilen per:




Braunlage. Die Saison in der Eishockey Oberliga Nord ist soeben beendet und schon machen sich die Falken daran, den Kader für die neue Saison zu gestalten. Am Samstag legte die Sportliche Leitung in einem Verhandlungsmarathon zehn Spielern neue Arbeitspapiere vor.

„So früh wie möglich zusammen kommen“


Damit will man am Wurmberg vor allem einen Fehlstart wie im letzten Jahr vermeiden. Bereits Anfang April hatte der ehemalige Übungsleiter und neue Sportliche Leiter Bernd Wohlmann an einigen elementaren „Baustellen“ Vollzug vermeldet. Die wichtigste war dabei der neue/alte Trainer, hinter dem man mit Norbert Pascha einen Haken machen konnte. „Man hat in den paar Wochen schon gemerkt, dass er einen guten Job macht“, äußerte sich Wohlmann über die Wiederverpflichtung des 34-Jährigen und argumentierte: „Er passt in dieses Konstrukt Braunlage – mit all seinen Vor- und Nachteilen.“ Ein Satz von Wohlmann blieb dabei besonders hängen: „Es ist wichtig, dass wir so früh wie möglich zusammen kommen.“


<a href= „Er passt zu uns“, sagt Bernd Wohlmann über Norbert Pascha. ">
„Er passt zu uns“, sagt Bernd Wohlmann über Norbert Pascha. Foto:


Sechs Spieler +10


Einen Fehlstart wie in der vegangenen Saison würde man bei den Harzer Falken sehr gerne vermeiden. So wird derzeit die Kaderplanung bereits vorangetrieben. Mit Goalie Fritz Hessel, Maximilian Bauer, Semen Glusanok, Fabian Pyczynski, Lukas Brückner und Tobias Schwab haben nur sechs Spieler gültige Verträge für die neue Saison. „Das Team im Ganzen bleibt zusammen“, verspricht Teammanager Devid Wilde. Ob dabei auch der Toptorschütze Brennan Bosch (42 Treffer) wieder an den Wurmberg zurückkehrt, kann Wilde noch nicht sagen. „Die Verhandlungen laufen.“ Wichtig sei bei der Kaderplanung auch, die Verteidigung zu stärken. „Das wissen wir und da bessern wir nach“, so Wilde in einer Sendung von „Falken TV“.

<a href= Kam vor der Saison als 3. Goalie und ist mittlerweile wichtiger Rückhalt: Fritz-Philipp Hessel bleibt. ">
Kam vor der Saison als 3. Goalie und ist mittlerweile wichtiger Rückhalt: Fritz-Philipp Hessel bleibt. Foto:


Verhandlungsrunde im Hotel Maritim


Am vergangenen Sonnabend veranstalteten die Verantwortlichen bei ihrer frühzeitigen Kaderplanung einen wahren Verhandlungsmarathon im Braunlager Hotel Maritim. Dabei wurden gleich zehn Spielern der vergangenen Saison ein neuer Vertragspapier vorgelegt. In wenigen Tagen sollen die Verträge signiert und per Postweg beim Verein eingehen. Bis dahin wollte man auf Nachfrage von regionalSport.de noch keine Namen nennen.

http://regionalsport.de/video-bernd-wohlmann-blickt-auf-die-saison-der-falken/


zur Startseite