whatshotTopStory

Hauptkirche erstrahlt jetzt in neuem Glanz

von Alexander Dontscheff


Die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis wird seit dem heutigen Donnerstag von mehreren LED-Lichtstrahlern illuminiert. Fotos: Alexander Dontscheff
Die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis wird seit dem heutigen Donnerstag von mehreren LED-Lichtstrahlern illuminiert. Fotos: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

08.12.2016

Wolfenbüttel. Seit dem heutigen Donnerstag wird die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis täglich in den Abendstunden illuminiert. Sie ist damit Teil eines Lichtkonzeptes, das die Stadtwerke schon seit zehn Jahren verfolgen.



Seit 2006 wurde die Anzahl der illuminierten öffentlichen und prominenten Gebäude ständig erweitert. Neben Schloss, Bankhaus Seeliger, Rathaus und Standesamt kamen 2012 die Trinitatiskirche und 2013 das Lessingtheater hinzu. Im Rahmen der Neugestaltung des Kornmarktes wurde nun auch ein Konzept zur Bestrahlung der Hauptkirche entwickelt und von den Stadtwerken im Auftrag der Stadt Wolfenbüttel umgesetzt.


Legten symbolisch den Schalter um: Jörg Maretzki (li.), Rüdiger Hellmich und Kerstin Hecker (re.) von den Stadtwerken mit Carmen Gottsmann vom Tiefbauamt. Foto: Alexander Dontscheff



Punktstrahler und Fluter schaffen besondere Lichtakzente und setzen das Gebäude in Szene. Bestimmte Elemente wie der Eingangsbereich oder die Apostelfiguren werden dabei hervorgehoben. Um Strahler auf dem Dach des benachbarten sich in Privatbesitz befindenden Zollamtsgebäude installieren zu dürfen, war die Erlaubnis des Besitzers von Nöten.

Der zusätzliche Energieverbrauch hält sich in Grenzen. Durch den Einsatz von LED-Lampen liegt die Leistung bei lediglich etwa 850 Watt. Eine konventionelle Beleuchtung dagegen würde mit 6.600 Watt zu Buche schlagen, teilten die Verantwortlichen mit. Die Illumination beginnt täglich mit der normalen Straßenbeleuchtung und endet um 23 Uhr."Unser gemeinsames Interesse ist, dass Wolfenbütteler und Besucher eine attraktive Stadt vorfinden", betont Kerstin Hecker, Marketingleiterin der Stadtwerke.


zur Startseite