whatshotTopStory

Hauptrundenabschluss: Herzöge wollen gegen Wedel auf Platz 4


Die Herzöge (hier: Consti Ebert) wollen in der Tabelle vorbei an Bernau (hier: Sebastian Fülle). Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Die Herzöge (hier: Consti Ebert) wollen in der Tabelle vorbei an Bernau (hier: Sebastian Fülle). Foto: Reinelt/PresseBlen.de

Artikel teilen per:

23.02.2018

Wolfenbüttel. Die Herzöge Wolfenbüttel wollen noch an Lok Bernau vorbei auf den fünften Tabellenplatz springen. Dafür muss die Mannschaft von Coach Steven Esterkamp das abschließende Heimspiel gegen Rist Wedel gewinnen, die sich wiederum auf den letzten Playoff-Rang schieben wollen. Hochball ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Lindenhalle.



Gewinnen und Chance nutzen


Die Herzöge haben sich bis zum letzten Spieltag die Chance aufrechterhalten, mit einem finalen Kraftakt in der Hauptrunde noch das Heimrecht in den Playoffs zu ergattern. Voraussetzung dafür: Rostock (zu Hause gegen Essen) und Bernau (zu Hause gegen Schalke) verlieren ihre jeweiligen Partie und Bochum (in Quakenbrück) sowie die Herzöge selbst gewinnen ihre Duelle. Mindestens auf Platz fünf klettern die Wolfenbütteler bei einem eigenen Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Bernau.

Hier lesen Sie dazu mehr:


http://regionalsport.de/hauptrundenabschluss-herzoege-wollen-gegen-wedel-auf-platz-4/


zur Startseite