whatshotTopStory

Haus der Kulturen: Exotische Sprachen und Speisen entdecken

von Robert Braumann


Symbolbild: Sina Rühland
Symbolbild: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

21.02.2016


Braunschweig. Auf Vorschlag der UNESCO haben die Vereinten Nationen den 21. Februar als Internationalen Tag der Muttersprache ausgerufen. Er wird seit 2000 jährlich begangen. Von den rund 6.000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, sind nach Einschätzung der UNESCO die Hälfte vom Verschwinden bedroht.

Das Haus der Kulturen verfügt über eine Internationale Bibliothek, die mit 2000 Büchern aus 27 Ländern und Sprachen ausgestattet ist und von einer ehrenamtlichen Gruppe organisiert wird. Am Sonntag soll für „Groß und Klein“ Lesungen in vielen verschiedenen Sprachen stattfinden, die in unterschiedlichen Räumen des Hauses abgehalten werden. Dazu soll auch die kulinarische Esskultur vorgestellt werden. So wird es verschiedene Inseln geben, an denen Vereinsmitglieder ihre Esskulturen durch selbst zubereitete Gerichte und Erzählungen dazu anbieten. Los soll es um 11:30 Uhr gehen, Schluss ist um 16:30. Weitere Infos hier.


zur Startseite