Sie sind hier: Region >

Haus der Kulturen lädt zum Afrikatag



Braunschweig

Haus der Kulturen lädt zum Afrikatag


A, 3.September findet ein Afrikatag im Haus der Kulturen statt. Foto: Haus der Kuturen
A, 3.September findet ein Afrikatag im Haus der Kulturen statt. Foto: Haus der Kuturen

Artikel teilen per:




Braunschweig. Ethnische Vielfalt und über 1.000 gesprochene Sprachen, Epidemien und Hungerkatastrophen, Künstlerhochburg und Lebensfreude - all das und noch viel mehr ist Afrika.
Am Samstag, den 3. September 2016 von 15 bis 22 Uhr, findet im Haus der Kulturen Braunschweig e.V. eine Veranstaltung rund um das Thema Afrika statt. Denn Afrika ist nicht nur ein Kontinent unserer Erde, Afrika ist auch eine Lebensweise.

In Braunschweig vermitteln verschiedene internationale Migrantenselbstorganisationen und weitere aktive Gruppen die afrikanische Seele, stehen kulturell mit Afrika in enger Verbindung und setzten sich für die soziopolitischen Belange der afrikanischen Bevölkerung in Braunschweig sowie in Afrika ein. In Form von Projektvorstellungen, künstlerischen Darbietungen und kulinarischen Spezialitäten werden sich Initiativen, wie Ankwa Roots, Oikokredit, UNICEF und Löwe für Löwe e.V. im Haus der Kulturen präsentieren und über ihre Erfahrungen, ihre Ziele und ihre Visionen berichten. Gerade im Hinblick auf derzeitige Fluchtbewegungen ist es von Bedeutung, den Blick für Afrika zu schärfen, so soll die Veranstaltung einen Impuls in diese Richtung setzen. Neben einer von Dr. Blaise Pokos moderierten Führung durch die aktuelle Ausstellung im Haus der Kulturen „schwarz.weiß.deutsch“, wird die junge Bremer Musikgruppe RAOKY, eine Band mit Musikern aus Madagaskar und Deutschland mit großartiger Reputation in beiden Ländern, das Highlight sein.


zur Startseite