whatshotTopStory

Hausdame erwischt Einbrecher - Fahndung bislang erfolglos


Der Einbrecher war durch ein Küchenfenster eingestiegen. Symbolfoto: Archiv
Der Einbrecher war durch ein Küchenfenster eingestiegen. Symbolfoto: Archiv Foto: Archiv

Artikel teilen per:

26.08.2019

Thune. Ein bislang unbekannter Einbrecher wurde von der Rückkehr der Hauseigentümerin überrascht und flüchtete vor ihren Augen. Der Täter hatte das Küchenfenster eines Einfamilienhauses gewaltsam geöffnet. Anschließend durchwühlte er im Erd- und Obergeschoss diverse Schränke und Behältnisse. Laut Polizei sei die Höhe des Schadens noch nicht abschließend geklärt.


Die 60-jährige Frau war seit den Mittagsstunden mit ihrem Enkelsohn in der Stadt unterwegs. Als sie mit ihm am späten Nachmittag zu dem Haus in Thune zurückkehrte, bemerkten die Beiden, dass ein bislang unbekannter,
zirka 170 bis 180 Zentimeter großer Mann mit dunklen kurzen Haaren und einer Halbglatze im Haus aufhielt.

Der Einbrecher, der ein blau-rotes Polohemd mit weißem Strich am Kragen und eine dunkle Hose trug, flüchtete über die Terrasse und nahm sein mitgebrachtes Fahrrad zur Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Täter hatte ein Küchenfenster des Einfamilienhauses gewaltsam geöffnet. Anschließend durchwühlte er im Erd- und Obergeschoss diverse Schränke und Behältnisse. Nach ersten Erkenntnissen fehlen Schmuck und ältere Mobiltelefone. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht abschließend gesagt werden, hier dauern die Ermittlungen an.


zur Startseite