whatshotTopStory

Hausdurchsuchung: Wolfsburger Islamisten-Paar unter Tatverdacht


Symbolbild: aktuell24(BM)
Symbolbild: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

05.10.2017

Wolfsburg. Das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) hat am heutigen Donnerstagmorgen die Wohnung einer 26-jährigen Deutsch-Tunesierin in Wolfsburg durchsucht. Auf Facebook soll sie Aufrufe zum bewaffneten Kampf unterstützen. Sie sei die Ehefrau eines ebenfalls aus Wolfsburg stammenden tunesischen Islamisten, der dringend verdächtig sei, mehrere Personen für den IS rekrutiert zu haben.



Dies teilt das Landeskriminalamt in einer Presseinformation mit. Da ein strafrechtlicher Anfangsverdacht noch nicht begründet werden konnte, sei die Durchsuchung auf Grundlage des Niedersächsischen Gefahrenabwehrrechts erfolgt. Der Ehemann soll sich aktuell noch in Syrien aufhalten. Bei der Durchsuchung wurden nach Polizeiangaben zahlreiche elektronische Datenträger sichergestellt, die nun ausgewertet würden. Eine Festnahme habe es nicht gegeben.


zur Startseite