Sie sind hier: Region >

Haustürgeschäfte: Polizei warnt aus gegebenem Anlass



Goslar

Haustürgeschäfte: Polizei warnt aus gegebenem Anlass


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Braunlage. Am Samstagvormittag um 11.45 Uhr, wurde auf der Kirchstraße in Braunlage-Hohegeiß ein roter Ford Transit aus Bergheim (NRW) angetroffen und kontrolliert. Die beiden Männer gaben an, dass sie an den Haustüren der Bürger klingeln, um ihre Dienste als Gehweg und Pflasterreiniger anzubieten, teilt die Polizeiinspektion Goslar mit.



Aus zurückliegenden Vorfällen ist bekannt, dass diese Arbeiten minderwertig und völlig überteuert ausgeführt werden. Insbesondere ältere oder unerfahrene Bürger könnten hierdurch einen nicht unerheblichen finanziellen Schaden erleiden. Die Polizeistation Braunlage rät daher, diese Dienstleistungen nicht an der Haustür sondern durch seriöse Firmen, bei Bedarf, ausführen zu lassen.

Auch andere Straftaten wie Trickdiebstähle und ähnliches können bei sogenannten Haustürgeschäften nicht ausgeschlossen werden. Nach der Kontrolle entschieden sich die beiden Männer dann Niedersachsen zu verlassen.


zur Startseite