Sie sind hier: Region >

Hausverbot bei Netto - Suche nach einem jungen Mann läuft



Salzgitter

Hausverbot bei Netto - Suche nach einem jungen Mann läuft


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Salzgitter-Lebenstedt. Bei Netto in der Neißestraße wurde einem jungen Mann am Montag Hausverbot erteilt, als er sich mehrfach daneben benommen hatte.



Im Verlauf des Montags fiel Mitarbeitern im Netto Markt an der Neißestraße eine männliche Person unangenehm auf. Als er gegen 18 Uhr das dritte Mal im Geschäft war, wurde ihm durch einen 19-jährigen Angestellten ein Hausverbot ausgesprochen. Der 19-Jährige wollte den Unbekannten in Richtung Ausgang schieben, da bekam er von dem Mann zwei Ohrfeigen. Der Mann habe sich anschließend mit einem Mountainbike in Richtung Berliner Straße entfernt.
Der Mann hatte ein südosteuropäisches Aussehen, einen Drei-Tage-Bart und war zirka 25 Jahre alt. Bekleidet war er mir einer blauen Jeans, einer schwarzen Jacke und einem grauen Basecap. Außerdem hatte er einen olivgrünen Rucksack dabei. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0


zur Startseite