whatshotTopStory

Heiß diskutiert: Spieltagszerstückelung in der DEL

von Jens Bartels


Die Fans möchten ihre Teams weiterhin bejubeln – allerdings nicht an einem Donnerstag. Foto: Agentur Hübner
Die Fans möchten ihre Teams weiterhin bejubeln – allerdings nicht an einem Donnerstag. Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

15.12.2017

Wolfsburg. Zu Beginn der laufenden DEL-Saison führte die Deutsche Eishockey Liga (DEL) den Donnerstag als zusätzlichen Spieltag ein. Deutschlands Eishockey Oberhaus begründete diesen Schritt damit, dass man den Fans mehr Möglichkeiten geben möchte, die Spiele im Fernsehen zu verfolgen.


Fans protestieren



Eine Entscheidung, die in der Fans-Szene für einen großen Aufschrei sorgte, sieht man sich durch die Olympia-Pause im Februar ohnehin schon einem engen Spielplan gegenüber. Es folgte noch immer anhaltende Protestwelle, der sich mittlerweile 94 Fanclubs aus nahezu allen DEL-Standorten angeschlossen haben. In einem offenen Brief an die Liga und deren Partner Telekom, führten die Beteiligten eine Reihe von Argumenten an, die aus ihrer Sicht gegen die Zerstückelung der Spieltage sprechen.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/heiss-diskutiert-spieltagszerstueckelung-in-der-del/


zur Startseite