Corona-Infektionen / Genesene / Verstorbene in der Region
BS
225
64
4
GF
95
k.A.
0
GS
82
14
3
HE
79
23
0
PE
110
22
2
SZ
70
36
1
WF
73
k.A.
0
WOB
221
k.A.
28
Stand: 05.04.20, 13.50 Uhr - Insgesamt gemeldete Infektionen in Rot. Davon Genesene, sofern bekannt, in Grün. Verstorbene in Schwarz. Quelle: Offizielle Bestätigungen der Landkreise und Städte oder des Gesundheitsministeriums.



whatshotTopStory

Auffahrunfall mit 2,41 Promille - Drei beteiligte Fahrzeuge

Eine 58-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von 17.000 Euro.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

26.03.2020

Schöningen. Vermutlich war die Alkoholbeeinflussung eines 68 Jahre alten Polo-Fahrers Mitursache für einen Auffahrunfall am Mittwochnachmittag in Schöningen. Ein Test des aus Schöningen stammenden Fahrers hatte nach der Karambolage 2,41 Promille ergeben. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Den Ermittlungen nach war der 68-Jährige um 16.15 Uhr auf der Elmstraße auf eine Rotlicht zeigende Ampel zugefahren, als er aus Unachtsamkeit auf einen bereits stehenden Polo einer 58-jährigen Fahrerin aus Schöningen auffuhr, die dadurch leicht verletzt wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 58-Jährige noch auf eine davor wartende 52-jährige Helmstedterin mit ihrem Citroën geschoben. Insgesamt entstand ein Schaden von 17.000 Euro. Dem 68-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.


zur Startseite