Braunschweiger Karnevalsumzug: Alle Infos zum Schoduvel im Überblick


whatshotTopStory

Drogenkontrolle: 27-Jähriger positiv auf Amphetamine und THC getestet

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 27-Jährige regelmäßig Marihunana konsumiere.

Symbolfoto: Pixabay
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

14.02.2020

Lehre. Wegen Fahren unter Drogen- und Medikamenteneinfluss und wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 27 Jahre alter Golf-Fahrer strafrechtlich verantworten. Beamte der Polizei Königslutter hatten den 27-Jährigen auf der Berliner Straße in Lehre um 1:05 Uhr routinemäßig zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Schon zu Beginn räumte der Wolfsburger ein, dass er keinen Führerschein besitze. Im weiteren Verlauf verlief ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine und THC, dem Wirkstoff in Cannabisprodukten. Dies berichtet die Polizei.


Der 27-Jährige gab an, er konsumiere regelmäßig Marihuana, daher könne er sich die angezeigten Amphetamine nur durch seine Medikamenteneinnahme in Form von Psychopharmaka erklären. Deswegen wurden dem 27-Jährigen gleich zwei Blutproben entnommen. Die Beamten untersagten das weitere Führen von Kraftfahrzeugen und leiteten auch gegen die Halterin des Fahrzeugs ein Ermittlungsverfahren ein, da der Verdacht besteht, dass sie die Fahrt des 27-Jährigen duldete. Abschließend wurde gegen den 27-Jährige ein Verfahren wegen Drogenbesitz eröffnet.


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: