Gemeinde lädt zum Runden Tisch: Es geht um die Jugendarbeit

Es soll besprochen werden, wie die Jugendarbeit in der Kommune verbessert werden kann.

Dieses Spielmobil wurde beispielsweise jahrelang für die Jugendarbeit in der Gemeinde Lehre eingesetzt. Für die Zukunft sind Ideen gefragt.
Dieses Spielmobil wurde beispielsweise jahrelang für die Jugendarbeit in der Gemeinde Lehre eingesetzt. Für die Zukunft sind Ideen gefragt. Foto: Gemeinde Lehre

Lehre. Am 13. Oktober 2022 findet der erste Runde Tisch "JuLe" statt. Die Veranstaltung soll um 17:30 Uhr in der Börnekenhalle in Lehre beginnen, teilte die Gemeinde am heutigen Donnerstag mit.


Thema sei die künftige Jugendarbeit in der Kommune. Zu dem Runden Tisch seien alle Menschen egal welchen Alters eingeladen, die die Entwicklung begleiten und die Jugendarbeit gestalten wollen. Vereine und Verbände aus der Gemeinde werde dazu in den kommenden Tagen nochmals gesondert informiert, hieß es.

Bürgermeister auch am Ideenaustausch interessiert


"Nach der kurzfristigen Schließung des Werkstattprojekts im Kampstüh ist in der Jugendarbeit eine Lücke entstanden, die wir füllen wollen. Dabei soll aber das ganze Gemeindegebiet betrachtet werden, nicht nur die Ortschaft Lehre", sage der Gemeindebürgermeister Andreas Busch.


zum Newsfeed