whatshotTopStory

Gerold Leppa lobt die Start-Up-Initiative von VW Financial Services


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

26.11.2019

Braunschweig. Gerold Leppa, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH, zeigt sich erfreut über die Ankündigung der Volkswagen Financial Services AG, in Braunschweig den neuen Hub „Ubility“ zu gründen. Die Einrichtung soll junge Start-up-Firmen im Mobilitätssektor fördern. Dies berichtet die Braunschweig Zukunft GmbH.



"Die Initiative der Volkswagen Financial Services AG ist für die Braunschweiger Start-up-Szene ein großartiges Signal“, so Gerold Leppa. „Als Produktionsstandort von Volkswagen und Hauptsitz der Volkswagen Financial Services AG ist Braunschweig ein idealer Standort für innovative Start-ups, die sich mit zukunftsweisenden Mobilitätsformen und Mobilitätsdienstleistungen befassen. Das Engagement dieses weltweit tätigen Unternehmens zeigt, welches Potenzial der Innovationsstandort Braunschweig bietet. Das Signal lautet: Von innovativen Start-ups profitieren auch die etablierten Unternehmen in der Stadt und letztlich der Wirtschaftsstandort insgesamt. In den vergangenen Jahren sind mit den städtischen Betreuungsprogrammen MO.IN und W.IN, den Aktivitäten der Hochschulen sowie privaten Initiativen wie borek.digital, Bunker und TRAFO Hub bereits attraktive Unterstützungsangebote für Gründerinnen und Gründer entstanden. Der neue Hub ‚Ubility‘ ist eine hervorragende Ergänzung für das Gründer-Ökosystem in Braunschweig.“


zur Startseite