Sie sind hier: Region > Helmstedt >

Mehr als 1.400 Neuinfektionen: Inzidenz der Region steigt weiter an



Mehr als 1.400 Neuinfektionen: Inzidenz der Region steigt weiter an

Laut Robert Koch-Institut gab es in der Region 1.414 Neuinfektionen. In ganz Niedersachsen waren es über 10.000.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Auch am heutigen Dienstag steigen die Werte im Land deutlich an. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz der acht Städte und Kreise der Region ist von gestern (615,2) und vergangenem Dienstag (438,6) auf nun 676,8 angestiegen. Für Niedersachsen meldet das Robert Koch-Institut eine Inzidenz von 752,2 (698,4). Bundesweit ist die Inzidenz von 840,3 am Montag auf nun 894,3 gestiegen.



Lesen Sie auch: Öffnungsperspektiven werden in MPK-Beschlussvorlage thematisiert


Laut RKI gab es in Niedersachsen 10.005 Neuinfektionen und sechs Todesfälle. In der Region gab es 1.414 Neuansteckungen und einen Todesfall. Die höchste Inzidenz der Region hat nach wie vor Salzgitter mit aktuell 1.256,4 (1130,3). Es wurden 407 Neuinfektionen gemeldet.



Lesen Sie auch: Inzidenz allein kein Grund zur Panik: Keine weiteren Massnahmen-in Salzgitter


226 Neuinfektionen und einen Todesfall meldet die Stadt Braunschweig, hier liegt die Inzidenz heute bei 752,7. Für den Landkreis Goslar wurden 142 Neuinfektionen gemeldet, die Inzidenz liegt bei 702,4. In Wolfsburg liegt die 7-Tage-Inzidenz heute bei 636,3, es wurden 189 Neuinfektionen gemeldet. 122 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 602,9 werden aus dem Landkreis Peine gemeldet. Der Landkreis Gifhorn weist heute eine Inzidenz von 549,0 aus, es gab 98 Neuansteckungen. Ebenfalls eine Inzidenz von über 500 wird für den Landkreis Helmstedt gemeldet, aktuell liegt der Wert bei 537,5, es gab 107 Neuinfektionen.

Der Landkreis Wolfenbüttel bildet das Schlusslicht der Region. Aber auch hier ist die Inzidenz von gestern (321,7) auf nun 377,8 angestiegen, es wurden 124 Neuinfektionen gemeldet.


zum Newsfeed