whatshotTopStory

Miner´s Rock: Subway to Sally kommt nach Goslar


Subway to Sally starten ihre neue Tour am Rammelsberg. Foto: Miner’s Rock UG
Subway to Sally starten ihre neue Tour am Rammelsberg. Foto: Miner’s Rock UG

Artikel teilen per:

01.10.2019

Goslar: Das Jahr 2020 startet am Rammelsberg mittelalterlich. Am 13. März ist das MINER’S ROCK Gastgeber für den Tourauftakt von Subway to Sally. Dies berichtet das MINER’S ROCK in einer Pressemitteilung.


Seit ihrem Beginn würden Subway to Sally die Speerspitze der deutschen Mittelalterrock-Bewegung bilden, die durch die Potsdamer entscheidend mit geprägt worden sei. Mit harter Rock- und Metalmusik,
angereichert mit Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier, Laute, Schalmei, Geige oder Flöte unterwegs, gibt es wirklich so gut wie keine Clubs und Festivals, wo Subway to Sally noch nicht mit „Sag dem Teufel in dir guten Tag“, einem der vielen Hits, hallo gesagt haben.

Mehr als 1.600 Konzerte habe die Band in ihrer inzwischen bald 30-jährigen Karriere bestritten. Ihre Reise, die in kleinen Clubs begann, führte sie zu Festivals wie dem Rock am Ring, Mera Luna, Wave Gotik Treffen, Amphi Festival, Deichbrand, Rock Harz, Greenfield und Nova Rock. Auf dem WOA habe die Band in den letzten 20 Jahren öfter als jede andere Band der Welt gespielt, weswegen sich die Potsdamer um Frontmann Eric Fish gern augenzwinkernd als Wacken-Weltmeister titulieren würden.

Tickets gibt es ab dem 3. Oktober, 12 Uhr, im Shop des MINER‘S ROCK und an den bekannten Verkaufsstellen.


zur Startseite