whatshotTopStory

Mit 84 km/h durch den Ort: Fahrer hatte 1,33 Promille


Der 57-Jährige wurde vor Ort zur Rede gestellt. Symbolfoto: Anke Donner
Der 57-Jährige wurde vor Ort zur Rede gestellt. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

12.08.2019

Schöningen. Absolut fahruntüchtig war am frühen Sonntagabend gegen 18:15 Uhr in Schöningen ein 57 Jahre alter VW Passat-Fahrer aus dem Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Beamte der Polizei Schöningen führten gerade auf der Hoiersdorfer Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch, als der 57-Jährige enthemmt mit 84 Stundenkilometern in Richtung Hoiersdorf steuerte. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Schon dies allein hätte 160 Euro, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei und einen Monat Fahrverbot bedeutet. Da schon beim Anhalten des Fahrers die Polizisten Alkoholgeruch wahrnahmen und ein anschließender Alkoholtest 1,33 Promille ergab, wäre dem 57-Jährigen eine Blutprobe entnommen worden. Es habe sich gezeigt, dass das direkte Anhalten der zu schnellen Fahrer bei Geschwindigkeitskontrollen wichtig sei, so ein Beamter des Streifendienstes, bevor dem 57-Jährigen die Weiterfahrt untersagt wurde. Dieser räumte ein, er habe vor Stunden ein paar Bier getrunken.


zur Startseite